aktuelles

Online-Format GRÜNTalk zur Zukunft der Stadt

Meine Grüne Landtagsfraktion hat die Live-Webcast-Reihe „GRÜNTalk“ initiiert, mit der wir entspannte Gespräche über spannende politische Themen direkt vom Schreibtisch, der Couch, dem Tablet oder dem Smartphone aus anbieten wollen. Mein GRÜNTalk behandelte das hochaktuelle Thema “Zukunft Stadt: Handel, Wohnen, Leben”. Über Zoom und Facebook konnten Interessierte live dabei sein und Fragen stellen. Auch im Nachhinein kann die Veranstaltung über meine Facebookseite nochmals angesehen werden (Post vom 9. März 2021).

 

Da einige Nachfragen zu konkreten Förderprogrammen zur Stadtentwicklung gestellt wurden, biete ich hier einen Überblick über solche Programme zum Download an.

Download
Förderungen Stadtentwicklung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.4 KB

Hanauer Stabstelle Nachhaltige Strategien informiert zum Thema Wasserstoff-Technologie

Die Hanauer Stabsstelle Nachhaltige Strategien mit ihrer Leiterin Anja Zeller hat das aktuelle Thema Wasserstoff-Technologie zum Anlass genommen eine online Informations- und Diskussionsveranstaltung zu organisieren. Der Wasserstoff Experte Prof. Frank Menzel der Firma Evonik hat den fachlichen Input geliefert, ich habe die politische Perspektive beigetragen, allen voran Informationen zur hessischen Wasserstoff-Strategie.

 

Zeitweise verfolgten über 80 Interesse die Veranstaltung und rege Nachfragen sowie Beteiligungen bereicherten das Online-Event. Zahlreiche Hanauer Unternehmen, die bereits mit der Wasserstoff-Technologie arbeiten oder daran forschen, wurden vorgestellt. Deutlich wurde, dass viel Potenzial im Wasserstoff als Zukunftstechnologie liegt, gleichwohl ist die Frage der Anwendungsgebiete noch weitestgehend offen. Vor diesem Hintergrund sollte uns die Wertigkeit dieser Ressource bewusst sein (Knappheit und Wirkungsgrad). In diesem Sinne sollte Wasserstoff nicht inflationär Anwendung finden sondern sehr präzise eingesetzt werden (z.B. im Luftverkehr oder im Schwerlasttransport). Noch dazu kann die Zukunft ausschließlich im „grünen“ Wasserstoff liegen, also auf Basis von erneuerbaren Energien.

Besuch im Impfzentrum des Landkreises Fulda

Der Erste Kreisbeigeordnete Frederik Schmitt hat Abgeordnete aus der Region zur Besichtigung des Impfzentrums des Landkreises Fulda geladen, um einen Einblick in die dortige Arbeit und Organisation zu geben.

 

Nachdem der Aufbau, Auflauf und die nötige Infrastruktur rund um das Impfzentrum erklärt wurden, bin ich überzeugt, dass die Impfungen sicher und zügig ablaufen werden. Es war erfreulich zu hören, dass die Zusammenarbeit vom Land Hessen und dem Landkreis sehr gut funktioniert hat und das Impfzentrum somit in kurzer Zeit mit hohen Sicherheitsstandards aufgebaut werden konnte. Seit Dienstag, den 19.01., werden in der Anfangsphase täglich 216 Personen geimpft. Die Termine für die ersten 3 Wochen, die für die über 80-Jährigen reserviert wurden, sind in Fulda vorerst ausgebucht. Von Montag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr wird das medizinische Personal die Impfungen durchführen. Mit fortlaufender Optimierung der Abläufe in den Impfzentren und einer baldig zunehmenden Verfügbarkeit von Impfstoffen, werden wir in Hessen die Pandemie Schritt für Schritt eindämmen.